Suche

Projekt-Präsentation

Die Klassen BFK19 und KFR19 (Körperpflege) nehmen an dem Wettbewerb der Cornelsen-Stiftung Lehren und Lernen teil ...

Die Klassen BFK19 und KFR19 (Körperpflege) nehmen an dem Wettbewerb der Cornelsen-Stiftung Lehren und Lernen teil und haben dazu heute ihr Projekt vor mehreren FriseurmeisterInnen, dem Abteilungsleiter Herrn Meier, dem Schulleiter Herrn Volkmann sowie ihren MitschülerInnen der Klassen KFR17 und KFR18 präsentiert, an dem sie seit sechs Wochen gearbeitet haben.

Das Thema des Projektes, bei dem Theorie und Praxis durch eng zusammenarbeitende Lehrkräfte stark verknüpft wurde, heißt „Ausbildung soll Spaß machen.“

Innerhalb des Projektes fuhren die SchülerInnen unter anderem zum Theater nach Halberstadt, um dort die Maskenbildnerwerkstatt zu besuchen und zu sehen, wie Profis Perücken herstellen. Sie besichtigten das Friseurmuseum in Magdeburg und erkundeten andere Friseurbetriebe in Wolfenbüttel.

Zudem arbeiteten sie an der Aufgabe „Salon im Schuhkarton“, bei der sie ihren Traumsalon entwerfen sollten und beschäftigten sich mit alten handwerklichen Techniken, wie dem Herstellen von Tressen. (Eine Tresse ist ein Haarteil für Perücken. Ihr würdet wohl eher Extensions sagen.)

Der Abschlussbericht wird jetzt an die Cornelsen-Stiftung geschickt und wenn alles gut läuft, haben die Klassen sogar noch die Chance auf ein Preisgeld von 5.000 Euro für den ersten Platz.
Drücken wir ihnen die Daumen! Toi, toi, toi!!!

Die Ergebnisse der sechs Wochen Projektarbeit sind im Foyer der CGLS ausgestellt.
Habt ihr super gemacht....und damit meine ich nicht nur die SchülerInnen.

vorherige Seite