Suche
Bild: Zweijährige Berufsfachschule Pflegeassistenz
Zweijährige Berufsfachschule Pflegeassistenz

Für SchülerInnen mit mindestens dem Hauptschulabschluss

Ziele
  • Die Schülerinnen und Schüler erwerben in der zweijährigen Berufsfachschule Pflegeassistenz die Kompetenzen für die Assistenz der Pflegefachkraft bei der Umsetzung geplanter professioneller Pflege und Betreuung von Menschen.
  • Die Ausbildung befähigt die Pflegeassistentin/ den Pflegeassistent dazu, in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern der offenen Altenhilfe, der ambulanten, teilstationären und stationären Pflege tätig zu sein.
  • Bei erfolgreichem Abschluss und entsprechenden Leistungen kann der Sekundarabschluss I, Realschulabschluss bzw. der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.
Voraussetzungen
  • Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand.
Zielgruppe und Besonderheiten

Ein Nachweis der gesundheitlichen und persönlichen Eignung, dies umfasst den Impfnachweis (Hepatitis A und B), ein Gesundheitszeugnis sowie ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Der Impfnachweis, das Gesundheitszeugnis und das erweiterte Führungszeugnis sowie der Nachweis eines praktischen Ausbildungsplatzes müssen bis zum Schulbeginn vorliegen, sonst wird der/die Schüler/in nur unter Vorbehalt in die Klasse aufgenommen. Liegen die genannten Nachweise 4 Wochen nach Schulbeginn nicht vor, wird der/die Schüler/in ausgeschult.

Berufsübergreifender Lernbereich

mit den Fächern:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache/Kommunikation
  • Mathematik
  • Politik
  • Sport
  • Religion
Berufsbezogener Lernbereich - Theorie

mit den Lernfeldern:

  • Arbeits- und Beziehungsprozesse
  • Unterstützung des Menschen
  • Pflege von Menschen
  • Optionale Lernangebote
Berufsbezogener Lernbereich - Praxis

mit den Lernfeldern:

  • Während des Bildungsganges wird eine zusätzliche praktische Ausbildung von insgesamt 960 Stunden (24 Wochen) in geeigneten Einrichtungen in dem Bereich Pflege und in mindestens einem der beiden Bereiche Betreuung und Versorgung durchgeführt.
  • Der praktische Ausbildungsteil muss in einer Einrichtung stattfinden, die sich im Landkreis Wolfenbüttel oder nach Absprache mit der Teamleiterin des Bereiches Pflegeassistenz in der näheren Umgebung befindet.
  • Der Schüler / die Schülerin hat sich selbstständig um einen geeigneten Ausbildungsplatz in einer Pflegeeinrichtung zu kümmern und ihn zum Schuljahresbeginn nachzuweisen.
  • Mögliche Praxisplätze sind: Altenpflegeeinrichtungen, Tagespflegeeinrichtungen, Einrichtungen des Betreuten Wohnens, Krankenhäuser, Kinderkrankenhäuser, Lebenshilfe, Neuerkerode, ambulante Pflegedienste u.ä..
Abschlüsse und Berechtigungen:
  • Mit dem erfolgreichen Abschluss wird der zweijährigen BFS Pflegeassistenz wird der berufliche Abschluss "staatlich geprüfte Pflegeassistentin/ staatlich geprüfter Pflegeassistent" erworben.
  • Bei mindestens ausreichenden Noten in allen Unterrichtsfächern kann der Sekundarabschluss I, Realschulabschluss und bei einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 und befriedigenden Leistungen in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Fremdsprache/Kommunikation und in dem berufsbezogenen Lernbereich Theorie kann überdies der Erweiterte Sekundarabschluss I erreicht werden.
Anmeldung:

Anmeldezeitraum 05.02.2018 – 28.02.2018

Anmeldeunterlagen müssen komplett sein!

Beginn:

Nach den Sommerferien

Praktische Ausbildung

wird in dem Schuljahr 2017/2018 in Blockform durchgeführt

 

1. Schuljahr (PFAS 17)

30.10.2017 - 24.11.2017

12.02.2018 - 09.03.2018

21.05.2018 - 15.06.2018

2. Schuljahr (PFAS 16)

07.08.2017 - 01.09.2017

08.01.2018 - 01.02.2018

16.04.2018 - 11.05.2018

 

 

Finanzielle Hilfen:

Unter bestimmten Voraussetzungen kann Ausbildungsbeihilfe gemäß BAföG beantragt werden.

vorherige Seite