Suche
Berufseinstiegsklasse (BEK)
Berufseinstiegsklasse (BEK)

Metalltechnik

Für SchülerInnen ohne Hauptschulabschluss, die aus einer Abschlussklasse des Sekundarbereichs I einer allgemein bildenden Schule oder einem Berufsvorbereitungsjahr entlassen wurden.

Ziele
  • Hauptschulabschluss
  • Vermittlung einer metalltechnischen Grundbildung für die Ausbildungsberufe Metallbauer/-in, Konstruktionsmechaniker/-in, Industriemechaniker/-in, Anlagenmechaniker/-in SHK, Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Mechaniker/-in für Land- und Baumaschinen
  • Vertiefung und Erweiterung der Allgemeinbildung
  • Verbesserung des Arbeits- und Sozialverhaltens
Voraussetzungen
  • Ohne Hauptschulabschluss aus einer Abschlussklasse des Sekundarbereichs I einer allgemein bildenden Schule oder einem Berufsvorbereitungsjahr entlassen.
  • Mit einem Hauptschulabschluss und einem Notendurchschnitt in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch von schlechter als 3,5
Zielgruppe und Besonderheiten
  • Schülerinnen und Schüler mit dem Berufswunsch Metallbauer/-in, Konstruktionsmechaniker/-in, Industriemechaniker/-in, Anlagenmechaniker/-in SHK, Kraftfahrzeugmechatroniker/-in, Mechaniker/-in für Land- und Baumaschinen. In Zusammenarbeit mit entsprechenden Lehrkräften der CGLS wird ein vierwöchiges Betriebspraktikum zur Berufsorientierung durchgeführt.
  • Im berufsbezogenen Lernbereich werden anerkannte Zertifikate über zeitlich begrenzte Lerninhalte (Qualifizierungsbausteine) ausgestellt. Nach jedem Qualifizierungsbaustein wird eine schriftliche und praktische Prüfung durchgeführt.
  • Am Schuljahresende findet im berufsübergreifenden Lernbereich in den Fächern Deutsch/Kommunikation und Mathematik eine schriftliche Abschlussprüfung statt
Berufsübergreifender Lernbereich

mit den Fächern:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Politik
  • Sport
  • Religion
  • Mathematik
Berufsbezogener Lernbereich - Theorie

Es sind mindestens 4 Qualifizierungsbausteine vorgesehen, die in der Fachpraxis und in der Fachtheorie erarbeitet werden. In der Fachpraxis soll, in Abstimmung mit der Fachtheorie, die Vermittlung von Grundlagen beruflicher Handlungsfähigkeit insbesondere durch inhaltlich und zeitlich abgegrenzte Lerneinheiten erfolgen.

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis

Die Qualifizierungsbausteine richten sich nach den Inhalten anerkannter Ausbildungsberufe.

  • Herstellen von einfachen Baugruppen mit handgeführten Werkzeugen
  • Herstellen von einfachen Baugruppen mit Maschinen
Abschlüsse und Berechtigungen:
  • Bei einem erfolgreichen Besuch der Berufseinstiegsklasse wird der Hauptschulabschluss auch dann im Abschlusszeugnis bescheinigt, wenn dieser bereits zu einem früheren Zeitpunkt durch den Besuch eines anderen Bildungsganges erworben wurde.
  • Schülerinnen und Schüler, die einen Qualifizierungsbaustein mit mindestens ausreichenden Leistungen abschließen, erhalten zusätzlich zum Kompetenzbild dieses Qualifizierungsbausteins ein entsprechendes Zertifikat.
  • Bei entsprechenden Leistungen besteht die Möglichkeit, in eine einjährige Berufsfachschule aufgenommen zu werden.
Anmeldung:

Anmeldezeitraum 05.02.2018 – 28.02.2018

Anmeldeunterlagen müssen komplett sein!

Beginn:

Nach den Sommerferien

vorherige Seite